Adaptec RAID 6805E PCI Express x4 6Gbit/s RAID-Controller

2270900-R

Produktbild
Bildgenauigkeit ist nicht garantiert. Bitte keine Kaufentscheidungen auf Grund von Bildern treffen.

€250.63 | €298.25 inkl.Mwst


  • MPN: 2270900-R
  • Quickcode: B713795
  • Hersteller: Adaptec
  • EAN:0760884156575
icon_cash_tag_large.jpg (130×105) Erhalten Sie €1.79 Cash Back wenn Sie per Banktransfer zahlen.

Mehr erfahren

Bitte beachten Sie: Die Richtigkeit dieser Informationen kann nicht garantiert werden. Bitte kontaktieren Sie uns vor dem Kauf wenn Sie fragen haben.

Adaptec RAID 6805E PCI Express x4 6Gbit/s RAID-Controller8- Port, RAID 0/1/10/1E/JBOD, SAS 2.0, SATA, 6Gb/s, 128MB Cache, PCIe x4, IPM, MD2

Die Einsteigermodelle der Unified Serial (SATA/SAS) 6 Gbit/s RAID-Controller-Serie bieten kostengünstige, echte Hardware-RAID-Systeme, die softwarebasierte HBAs und SATA-Controller in der Leistung übertreffen
8 interne Ports, Low-Profile MD2 mit PCIe x4, SAS 2.0 und Gen. 2 PCI-Express (PCIe) Unified Serial RAID-Controller mit integriertem DRAM-Cache und Intelligent Power Management bieten das ideale Preis-/Leistungsverhältnis und eine Konnektivitätslösung für Serverplattformen, Workstations und Desktopsysteme der Einsteigerklasse.

Die Unified Serial SATA/SAS-RAID-Controller der Serie 6E von Adaptec verfügen über robustes Hardware-RAID und den Adaptec RAID Code, Managementfunktionen der Enterprise-Klasse und breite Betriebssystemunterstützung – einschließlich Open Source-Treibern für Linux und FreeBSD – und das alles für RAID-Systeme der Einsteigerklasse. Die Controller der Serie 6E bieten dieselbe Leistung von 6 Gbit/s wie unsere Controller der Serie 6, sie sind aber optimiert für Plattformen, bei denen sich Controller der Serie 6 aus Preisgründen oder wegen ihres Formfaktors bzw. ihrer Host-Konnektivität nicht eignen.

Die Controller der Serie 6E unterstützen SATA- und SAS-Laufwerke. Ihre Kompatibilität zu denselben Systemen, Motherboards, Backplanes und Laufwerken wie die Controller der Serie 6 wurde nachgewiesen getestet. Mitgeliefert werden auch dieselben Treiber, BIOS Versionen und Speicherverwaltungstools wie bei Controllern der Serie 6. Es sind weder zusätzliche Schulung noch weitere Qualifizierung erforderlich. Gründliche Tests der Controller der Serie 6E mit Speichergeräten der Einsteigerklasse für den Desktop-Einsatz wurden durchgeführt. Auch Serverplattformen der Einsteigerklasse und Motherboards, die typischerweise bei Basis-Servern, Performance-Workstations oder industriellen PCs verwendet werden, wurden getestet.

E/A-Konnektivität und Datensicherheit
Durch die für den Einsteigermarkt gestalteten Preise kann diese Serie als Konnektivitätsprodukt verwendet werden mit Unterstützung von bis zu 8 SATA- und SAS-Laufwerken sowie 128 MB DDR2-800 MHz DRAM-Cache zur Beschleunigung des Laufwerks. Gleichzeitig ermöglicht ARC (Adaptec RAID Code) maximale Zuverlässigkeit mit den RAID-Levels 0, 1, 1E, 10 und JBOD. Außerdem bietet ARC RAID Level Migration (zur einfachen Migration von RAID-Levels), Online Capacity Expansion (zur Kapazitätserweiterung bei laufendem Serverbetrieb) und Copyback Hot Spare (nach dem Austausch eines ausgefallenen Laufwerks werden die Daten automatisch vom Hot-Spare auf das neue Laufwerk kopiert).

Gute Gründe für die Cache-Technologie
Am schnellsten können RAID-Controller Lese- oder Schreib-Anforderungen ausführen, indem die Daten aus dem Cache bereitgestellt werden. Versierte Netzwerkadministratoren wissen, dass durch die Aktivierung des RAID-Controller-Caches beträchtliche Leistungssteigerungen erzielt werden können, z. B. Reduzierung der Latenz bei E/A-Anforderungen, Bandbreiten- und Queue-Depths-Werte, die die Einschränkungen von Software-Anwendungen übersteigen, sowie dynamische Paritätsberechnungen bei sequenziellen Schreiboperationen.

Intelligent Power Management – Reduzieren Sie den Stromverbrauch um bis zu 70 %
Intelligent Power Management reduziert durch den Einsatz von intelligenter E/A-Cache-Speicherung in Verbindung mit weiteren Stromsparfunktionen, bei denen Standby- und Ausschaltmodus der Festplatten genutzt werden, die Strom- und Kühlkosten um bis zu 70 %.